Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung
Gemäß Artikel 246 § 2 Absatz 3 Satz 1, BGB 2011

Widerrufsrecht:

DOG-InForm prüft beim Versand die Artikel auf sichtbare Mängel bzw. auf Funktionstüchtigkeit im möglichen Umfang. Trotzdem kann es vorkommen, dass dem Käufer ein Artikel, aus welchen Gründen auch immer, nicht gefällt.

Der Käufer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail, NICHT SMS) oder – wenn ihm die Artikel vor Fristablauf überlassen werde – auch durch Rücksendung der Artikel widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Widerrufsbelehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten von DOG-InForm gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB“. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Artikel. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Audio- und Videoaufzeichnung, die vom Käufer entsiegelt worden sind und sich nicht mehr in der Folienverpackung befinden. DOG-InForm weist ebenfalls darauf hin, dass der Folienverpackung entnommene Bücher nicht umgetauscht werden. Ebenfalls vom Rückgaberecht ausgeschlossen ist Ware, die speziell für den Käufer gefertigt wurde (z. B. Sondergrößen bei Brustgeschirren). Dies gilt ebenfalls für preisreduzierte Ware und Sonderverkaufsaktionen. Für Spielzeug und Zubehör, das nach Benutzung - auch kurzfristiger! - Mängel aufweist, übernimmt DOG-InForm keine Haftung!

Bei den von DOG-InForm angebotenen Futter- und Pflegeprodukten hat auch dann eine Ingebrauchnahme stattgefunden, wenn Verpackungen geöffnet wurden.

Der Widerruf ist zu richten an:

DOG-InForm

An den Hesseln 1

55234 Erbes-Büdesheim.

 

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Käufer die von DOG-InForm empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muss er an DOG-InForm Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Käufer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Für die Verschlechterung der Artikel und für gezogene Nutzungen muss der Käufer nur dann Wertersatz leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit dem Artikel zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Der Käufer hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis des zurückzusendenden Artikels einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis des Artikels zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht wurde. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Käufer mit der Absendung der Widerrufserklärung oder des Artikels, für DOG-InForm mit deren Empfang.

Bei der Rücksendung sind folgende Punkte zu beachten:

Die Ware ist nicht unfrei an DOG-InForm zu senden, da bei unfreien Sendungen die Annahme verweigert wird und zu Lasten des Käufer zurückgesendet wird

Die Ware hat unbenutzt und originalverpackt zu sein

Bücher und Videos können nur im versiegelten Zustand umgetauscht werden

 

Wird vom Rückgaberecht Gebrauch gemacht, so ist der Kaufvertrag hinfällig.

DOG-InForm erstattet umgehend dem Käufer das bereits gezahlte Geld oder sendet auf Wunsch einen Ersatzartikel.